Inhalt des neuen Ultimaker Metal Expansion Kits

 

Ultimaker hat Mitte Juni 2022 das Metal Expansion Kit für die Ultimaker S-Line Drucker vorgestellt. Dieses erlaubt den Druck von Rohlingen mit speziellem Stützmaterial, aus denen mittels Debinding und Sintering Edelstahlteile additiv auf einem Ultimaker Drucker hergestellt werden können.

 

 

Anwendungen des Metall-FFF-Drucks

 

Obschon Kunststoffe heute in vielen Fällen schon Metalle in bestimmten Anwendungen ersetzen können, gibt es dennoch Einsatzgebiete wo es z.B. Stahlteile braucht. Allerdings ändert das nichts an der Tatsache, dass gewisse Geometrien nur additiv, d.h. im 3D-Druck hergestellt werden können. Die Konsequenz ist entweder, einen sehr kostenintensiven Metall-Drucker anzuschaffen oder aber, Rohlinge der Teile auf einem preiswerten professionellen Kunststoff-3D-Drucker im Schmelzschichtverfahren zu drucken, die dann anschliessend gesintert werden um das Metallteil zu erhalten. Diese Variante wird daher als Metall-FFF-Druck bezeichnet.

Geometrien, die nach additiver Fertigung verlangen sind z.B. gekrümmte interne Kanäle oder generell Hohlräume, die von aussen nicht vollständig zugänglich sind.

3D-gedruckte Anwendungen mit dem neuen Kit. Es resultieren stabile, nicht in Serie erhältliche Teile mit komplexen Geometrien.

 

 

Sinn und Zweck des neuen Kits

Das Ultimaker Metal Expansion Kit wurde dazu entwickelt, existierende Mängel und Einschränkungen im Druckprozess zu eliminieren, indem der Benutzer alle nötigen Hardware-Teile, Software-Features und das zugehörige Wissen bekommt, das nötig ist, die Effizienz des Bruckprozesses zu maximieren und die Fähigkeit der Ultimaker Drucker über Thermoplasten hinaus zu erweitern.

Das neu eingeführte Kit beinhaltet Druckmaterialien, die durch den Drucker dank NFC automatisch erkannt werden. Das ermöglich das effiziente Wechseln zwischen Kunststoff und Metall auf ein und der selben Maschine. Gesteuert wird die gesamte Technologie von Ultimaker Cura, der beliebten und leistungsfähigen Druckvorbereitungssoftware von Ultimaker. Das Kit ist mit der Ultimaker S-Line Plattform kompatibel (d.h. S3, S5 Standalone und S5 Pro Bundle). Optimale Ergebnisse werden auf einem S5 mit Air Manager erzielt.

 

 

Inhalt

Das Ultimaker Metal Expansion Kit beinhaltet:

  • Alle benötigten Artikel für die Vorbereitung von Metallteilen, vom eigentlichen Druck bis hin zum Zugung zu den Nachbearbeitungs-Dienstleistungen, inklusive Material und ein Set spezieller Printcores sowohl für das Metall Filament (BASF Ultrafuse® 17-4PH) und die Ultrafuse® Supportschicht, welche komplette Gestaltungsfreiheit ermöglicht. Speziell für dieses Kit hat Ultimaker einen neuen Printcore DD 0.4 entwickelt, ein hochgradig abriebsfester Druckkopf um das abrasive Stützmaterial zu drucken. Es sind keine permanenten Hardware-Modifikationen am Drucker nötig, da die Printcores und Materialien auf die gleiche einfache Art und Weise gewechselt werden können wie jeder andere Printcore und jedes andere Filament.
  • Zugang zu exklusiven Ultimaker 3D Printing Academy Inhalten - entwickelt zusammen mit dem Team von BASF Forward AM - damit sich die Benutzer auf eine zentralisierte und aktuelle Wissensbasis verlassen können, welche ihnen den gesamten Arbeitsablauf mit allerlei Tipps und Tricks erklärt. Damit kann der Metall-FFF-Druck erfolgreich auf der Ultimaker Plattform angewandt werden.
  • Zugang zum BASF Debinding und Sintering Bestellverwaltungs-Portal, welches das Netzwerk an Debinging- und Sintering-Dienstleistungen für die Nachbearbeitung der 3D-gedruckten Teile in volle Metallteile bereitstellt (Anm.: Aktuell nicht für Kunden mit Schweizer Lieferadresse verfügbar; siehe unten).

Der Start des Ultimaker Metal Expansion Kits wird von der Veröffentlichung einer dem Metall-FFF-Druck gewidmeten Ultimaker Cura Version 5.1 begleitet, die viele hilfreiche Funktionen bringen wird, welche die Vorbereitung von Metallteilen auf der Ultimaker Plattform nötig sind.

DIM3NSIONS wird dem Ultimaker Metal Expansion Kit einen Gutschein für die Debinding- und Sintering-Dienstleistung bei der Elnik GmbH in Waldachtal (Schwarzwald) beilegen. Ein solcher Gutschein berechtigt zur Verarbeitung von einem Kilogramm Rohlingen (Mehr Informationen dazu siehe hier). Weitere Gutscheine sind bereits schon jetzt bei DIM3NSIONS erhätlich. Das Kit wird voraussichtlich ab etwa Ende Juli lieferbar sein.

 

Dieser Artikel basiert auf einer ergänzten Ultimaker Pressemitteilung, die hier zu finden ist.