Ultimaker PETG Spulen und Beispieldrucke

 

Ultimaker führt neu PETG in seinem eigenen Materialportfolio. Das neue Material soll zum Standard-Druckmaterial für industrielle Anwendungen werden. Es ist in insgesamt 14 verschiedenen Farben inklusive transparent und halbtransparent-eingefärbt erhältlich.

Im folgenden (englischsprachigen) Video das neue Material kurz vorgestellt.

 

 

Warum führt Ultimaker ein eigenes PETG ein?

Ultimaker ist aufgefallen, dass bei der Erhebung des letzten 3D Printing Sentiment Indexes viele Befragte PETG als meistgenutztes Material angegeben haben. Daher begannen die Ingenieure bei Ultimaker, die verschiedenen Produkte, welche von den Ultimaker-Kunden benutzt werden, systematisch zu testen. Sie stellten dabei fest, dass viele der verschiedenen Filamente keine befriedigende Resultate auf den Ultimaker Druckern erzielten. Probleme wie Stringing, Warping oder Inkompatibilität mit PVA und Breakaway Support Material traten auf. Die Formulierung, die nun für Ultimaker PETG verwendet wird, erfüllt aber alle diese Anforderungen.

Jeremy Evers von Ultimaker betrachtet PETG Ausddruck
Applikationsingenieur Jeremy Evers von Ultimaker betrachtet einen montierten PETG Ausdruck.

 

 

Was spricht für den Einsatz von PETG?

Der Druck mit PETG hat viele Vorteile; darunter sind z.B.:

  • Einfacher Druck - Ultimaker PETG ist eines der am einfachsten zu benutzenden 3D-Druck-Materialien auf dem Markt. Dank einer guten Haftung und optimierten Druckprofilen ist das Material gleichwohl für Anfänger aber auch für Fortgeschrittene geeignet.
  • Breite Anwendungsmöglichkeiten - Im Vergleich mit PLA und Tough PLA bietet Ultimaker PETG die vielfältigsten Anwendungsmöglichkeiten. Es ist leicht druckbar wie PLA, ermöglicht aber industrielle Anwendungen wie Werkzeuge, Halterungen oder funktionelle Prototypen, da es nicht nur optisch ansprechend ist sondern auch mechanisch belastbar ist. Weiter widersteht es besser erhöhten Temperaturen, vielen Chemikalien und Abrieb.
  • Erschwinglich - Ultimaker PETG ist preislich attraktiver als viele technische Materialien wie z.B. Nylon und kann daher gut als Ein-Material-für-Alles im industriellen Bereich eingesetzt werden.

 

 

 

Wozu kann PETG benutzt werden?

Ultimaker PETG ist sehr vielseitig und kann hierfür benutzt werden:

  • Individuelle Betriebsmittel herstellen - Ultimaker PETG ist ideal, um auf die Anwendung angepasste Betriebsmittel herzustellen. Neben den bereits erwähnten mechanischen, thermischen und chemischen Eigenschaften ist Ultimaker PETG auch in 14 verschiedenen Farbvariationen erhältlich. Darunter sind auch Transparent und teiltransparente, eingefärbte Varianten.
  • Teile für industrielle Anwendungen - Dank der chemischen Beständigkeit gegen Schmiermittel, Oele, Alkohole, Säuren und Basen und der erhöhten Temperaturbeständigkeit bis zu 76°C ist Ultimaker PETG ein exzellenter Kandidiat für die Fertigung von Teilen, die im harten industriellen Umfeld eingesetzt werden, wie z.B. als wasserdichte Sensor-Abdeckungen oder farbcodierte Montagehilfen.
  • Funktionelle Prototypen - Ultimaker PETG ist ein Universalmaterial für die Erstellung von funktionellen Prototypen, die in der realen Welt ausgetestet werden sollen. Dafür sprechen neben der guten Druckbarkeit auch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Schlagzähigkeit und Steifheit, chemische und thermische Beständigkeit sowie eine gewisse Abriebsfestigkeit.

Werkbank mit PETG Teilen und Spulen
Ultimaker PETG gibt es in 14 verschiedenen Farbvarianten inklusive transparent und fluoreszierend.

 

 

Was gibt es sonst noch zu Ultimaker PETG zu sagen?

Die folgenden Punkte fassen die Eigenschaften des neuen Materials zusammen und ergänzen Sie mit weiteren Pluspunkten für Ultimaker-Drucker-Benutzer:

  • Teil der Ultimaker Plattform - Mit NFC-Erkennung und Intent-Profilen fügt sich Ultimaker PETG nahtlos in die Ultimaker Plattform ein und bietet so den gewohnt flüssigen Arbeitsablauf.
  • Vielfarbig einsetzbar - Erhältlich in vielen Farben, inklusive halbtransparent und fluoreszierend, ist Ultimaker PETG geeignet für eine Vielzahl von Anwendungsfällen von farbcordiert bis tranparent.
  • Unempfindlich - Ultimaker PETG bietet eine gute Schlagzähigkeit und ist ein wenig biegbar, was es geeignet für funktionelle Teile macht, die auch mal zu Boden fallen.
  • Immer wieder benutzen - Die Abriebsfestigkeit von Ultimaker PETG macht gedruckte Teile langlebig.
  • Für den harten Einsatz - Dank der chemischen Beständigkeit gegen Schmiermittel, Oele, Alkohole, Säuren und Basen sind Teile aus Ultimaker PETG bestens für eine Vielzahl an industriellen Anwendungen gerüstet.
  • Wärme ist kein Problem - Ultimaker PETG ist beständig gegen Feuchtigkeit und Temperaturen bis zu 76°C, was es auch für anspruchsvolle industrielle Umgebungen geeignet macht.

 

Ultimaker PETG ist ab ca. Mitte Juni 2021 in der Schweiz als 750 g-Spule erhätlich. Die Ultimaker PETG Materialprofile sind in Ultimaker Cura ab Version 4.9.1 verfügbar.