Das neue Cura 4.7

 

Die neue Version von Ultimaker Cura hat etwas länger als üblich auf sich warten lassen. Dafür kommt sie aber mit ein paar wirklich nützlichen neuen Funktionen welche die Druckvorbereitung einfacher, zuverlässiger und schneller machen.

Im folgenden (englischsprachigen) Video werden die wichtigsten Neuerung kurz vorgestellt.

 

 

Neue Funktionen

Den Arbeitsablauf verflüssigen
Das Hinzufügen von Cloud-verbundenen Druckern ist wesentlich einfacher geworden. Wo vorher jeder Drucker einzeln zu Cura hinzugefügt werden musste werden nun alle bereits mit der Cloud verbundenen Drucker automatisch zu Cura hinzugefügt sobald sich der Benutzer mit seinem Ultimaker Konto einloggt. Loggt der Benutzer erst zu einem späteren Zeitpunkt ein, so kann über den neuen "Cloud Drucker hinzufügen"-Knopf die Synchronisation zu diesem Zeitpunkt ausgeführt werden. Ein Neustart ist nach der Installation der Drucker nicht nötig. Auch das Einloggen mit einem anderen Ultimaker-Konto wird neu aktiv bei der Einbindung von Cloud-Druckern unterstützt.

Hinzufügen eines Cloud-Druckers
Vereinfachtes Hinzufügen von Cloud-verbundenen Ultimaker-Druckern.

 

Verbesserte Suche
Die grosse Anzahl verfügbarer Einstellungen kann ein Segen sein um die Qualität der Druckergebnisse zu optimieren. Manchmal ist die grosse Auswahl aber auch etwas ein Fluch - "Wie hiess diese Einstellung schon wieder die ich kürzlich benutzt hatte? Sie hatte etwas zu tun mit..." Mit der verbesserten Suche nach Einstellungen kann nicht nur nach dem Namen einer Einstellung sondern auch danach gesucht werden was die Einstellung tut. Konkret bedeutet das, dass nach bestimmten Wörtern in der Beschreibung einer Funktion gesucht werden kann.

Suche nach Elefantenfuss
Die Suche nach "Elefantenfuss" findet die horizontale Erweiterung der ersten Schicht.

 

Erkennung von Modellfehlern
Wird ein Modell in Cura geladen welches nicht "wasserdicht" (der Mathematiker spricht von mannigfaltig) ist, so zeigt Cura die entsprechenden Stellen grafisch an und gibt auch eine entsprechende Fehlermeldung aus. Das erlaubt es dem Benutzer, zurück in die CAD-Software zu gehen und den Fehler zu korrigieren bzw. das Modell durch einen Reparaturalgorithmus einer Spezialsoftware laufen zu lassen und es dann erneut in Cura zu laden und zu slicen. Der Vorteil ist, dass solche Fehler frühzeitig erkannt werden und damit Zeit und Frustration ersparen wenn das Problem erst im fertigen Druck erkannt wird. Zu dieser Funktion beigetragen haben die Community-Mitglieder ahoeben und bagel-orb. Strenggenommen war die Funkton bereits in Ultimaker Cura 4.6 integriert, wird aber erst jetzt speziell hervorgehoben.

Fehlende Stelle in der Aussenhaut
Die Modellfehler-Erkennung erlaubt das rechtzeitge Korrigieren vor dem Start des Drucks.

 

Verbesserung Baum-Stützstruktur
Die Baum-Stützstruktur wurde aus dem Experimentell-Status in den Normal-Status verschoben und ist jetzt via ein Auswahlfeld als Alternative zur normalen Stützstruktur verfügbar. Dabei wurden mehrere bekannte Fehler eliminiert die u.a. dazu führten dass die Äste mit dem Modell verflossen oder die vertikale Distanz zu einer Modelloberfläche auf der die Stützstruktur aufsetzte zu gering war oder beim Drucken im Vasen-Modus.

Erweiterte Roationsfunktion
Das Community-Mitglied ahoeben hat neuen Cura-Code beigesteuert der für jeden der drei Kreise des Rotations-Werkzeugs zwei Pfeile hinzufügt. Klickt man auf einen dieser Pfeile, wird das Objekt in die entsprechende Richtung um 90 Grad gedreht.

Performance-Verbesserungen mit mehreren 3D-Modellen
In den Vorgängerversionen von Ultimaker Cura 4.7 konnte eine grosse Anzahl geladener Objekte auf der Druckplatte dazu führen dass Cura nur noch langsam rechnete und reagierte. Durch einige Code-Optimierungen konnte die Reaktionszeit in solche Fällen verbessert werden.

 

Weitere Funktionen und Bugfixes

Auch diese Version von Cura 4.7 bring wieder etliche Fehlerbehebungen und kleinere Verbesserungen mit sich. Zu erwähnen sind da z.B. eine Verbesserung des Elefantenfuss-Effekts in einigen Standard-Profilen, die Vereinigung des PauseAtHeight-Skripts für verschiedene Drucker und vieles mehr. Eine detaillierte Liste ist unter diesem Link zu finden.

 

Download

Cura 4.7 ist für Windows, MacOS und Linux mit Unterstützung für 14 Sprachen inklusive Deutsch, Französisch und Italienisch verfügbar und steht hier zum Download bereit. Ein Ultimaker-Konto gibt Ihnen Zugang zur Ultimaker Cloud sowie zur Ultimaker Community der 3D-Druck Experten, wo Sie gerne Rückmeldungen zur neuen Version platzieren können.

 

Dieser Artikel ist entstanden durch Übersetzung von Inhalten aus dem Ultimaker-Marketing-Artikels welcher hier gefunden werden kann und aus dem technischen Forumbeitrag (Link siehe oben bei Rückmeldung).