Beispiele Formlabs Tough 1500 Harz

 

Am 11. Februar hat Formlabs ein neues Ingenieur-Harz vorgestellt: Das Tough 1500. Es reiht sich in die Gruppe mechanisch belastbarer Harze ein welche bisher aus dem Tough und dem Durable Harz bestanden haben.

 

Tough, Durable, Tough 1500

Mechanisch belastbare Teile werden auf den Formlabs Druckern am besten mit den Harzen Tough, Durable und dem neuen Tough 1500 realisiert. Dank des neuen Harzes kann nun für jede Anwendung das optimale Harz gewählt werden.

Bei der Auswahl zwischen den drei Harzen stellen sich primär folgende Fragen:

  • Wie flexibel soll das fertige Objekt sein?
  • Wie schnell soll das fertige Objekt zurückfedern?
  • Wie schlagzäh soll das fertige Objekt sein?

Generell hat das Durable Harz die höchste Schlagzähigkeit der drei Materialien. In vielen Fällen ist Durable aber schlicht zu flexibel oder das fertige Teil federt zu langsam zurück. Als Beispiel kann hier etwa der Vergleich zwischen einer Shampoo-Flasche und einer Feder angeführt werden. Während bei der Shampoo-Flasche das langsame Zurückgehen in die Ausgangsform nach Entfernen des Drucks auf die Flasche kein Problem bis gewünscht ist, erwartet man von einer Feder eine rasche Rückstellung in den Ausgangszustand. Hier bietet Tough 1500 einen guten Mittelweg.

Ein ähnlicher Vergleich kann auch bei der Schlagzähigkeit gezogen werden. Während Tough z.B. ein sehr gutes Material für das Gehäuse einer Computer-Maus mit in die Gehäuseschale integrierten Tasten ist (das Objekt wird ganz leicht federnd sein und schnell beim Loslassen wieder in die Ausgangsposition zurückspringen), so ist Tough nicht ideal für einen funktioniellen Test z.B. bei einer Gamer-Maus, die erhöhten mechanischen Belastungen ausgesetzt ist. Hier bietet Tough 1500 einerseits ein genügend hartes Material mit immer noch raschem Zurückstellen bei aber deutlich höherer Schlagzähigkeit.

Beispiel eines Feder-Mechanismus in Tough 1500 gedruckt.

Mit dem neuen Tough 1500 Harz lassen sich eine Vielzahl an anspruchsvollen Anwendungen realisieren, z.B. Schnappverschlüsse, Stecker, Halterungen, Montagevorrichtungen und vieles mehr.

 

Das Technische

Die Zahl 1500 im Namen des neuen Harzes steht für den Zugmodul, der 1500 MPa beträgt. Der Biegemodul steht bei 1400 MPa. Die maximale Zugfestigkeit beträgt 33 MPa; die maximale Bruchdehnung 51%. Schliesslich liegt die Izod Schlagzähigkeit bei 67 J/m.

Gedruckt werden kann das Tough 1500 in einem LT-Tank auf dem Form 2 und in allen Tankversionen auf dem Form 3/3B. Nachgehärtet werden die gedruckten und gewaschenen Modelle während 60 Minuten bei 70°C in der Form Cure.

 

Hier geht es zum neuen Formlabs Tough 1500 Harz.