Die Frequenz bei den neuen Versionen von Ultimaker Cura ist bekanntlich hoch. Seit Anfang Dezember ist die Version 3.1 verfügbar, welche sich neben der Unterstützung für das neue Breakaway Support Material und für den Ultimaker 0.25mm AA Printcore v.a. durch eine verbesserte Schichtansicht von seinen Vorgängerversionen unterscheidet.

Schichtansicht Material
Schichtansicht Feedrate

Gleich beim Umschalten auf die Schichtansicht fällt die neue vertikale Schiebeleiste mit dem schwarzen Punkt auf. Dieser Regler lässt eine halbtransparente Düse über die jeweils ausgewählte Schicht flitzen.

Wem das Durchfahren mit der Maus zu schnell geht, kann den schwarzen Punkt anklicken (er wird dann hellblau) und mit den Pfeiltasten nach links und nach rechts durchfahren. Wem das wiederum zu langsam vor sich geht, hält dabei einfach die Umschalt-Taste gedrückt.

Neu lassen sich drei verschiedene Farbschemen in der Schichtenansicht anzeigen. Neben den alten Bekannten Material und Linientyp ist neu die Feedrate dazu gekommen. Farblich abgestuft kann hier kontrolliert werden, welches Materialvolumen pro Zeit durch die Extruderdüse gedrückt wird. So lassen sich Unterextrusionen aufgrund zu hoher Volumenraten leicht identifizieren.

Eine weitere Erleichterung bei der Ansicht von Objekten generell sind die neuen Schnell-Ansichtsflächen am oberen Bildrand.

Schnell-Ansichtsflaechen

Damit kann die Ansicht mit einem Klick zwischen räumlich, von vorne, von oben, von links und von rechts umgeschaltet werden.

Im Weiteren wurden einige Performance Verbesserungen durchgeführt. Gegenüber der Vorgängerversion sind die Verbesserungen zwar spürbar, allerdings dürften ungeduldigere Benutzer ein noch schnelleres Umschalten der Profile herbeiwünschen.

Komplettiert wird die neue Version von einer Reihe von Verbesserungen, für die wir auf die Cura 3.1 Release Notes verweisen möchten. Erwähnenswert dabei sind z.B. die Fernsteuerung für Ultimaker Original und andere RepRap Drucker sowie die Möglichkeit, das Infill-Gitter um einen bestimmten Betrag in x- und y-Richtung zu verschieben.

Zum Schluss dieses Artikels soll aber noch ein Blick in die Zukunft geworfen werden. Es ist schon länger bekannt, dass Ultimaker eine Liste mit den Top-50 Neuerungen bzw. Änderungen für Cura führt. Bislang war die gesamte Liste geheim. Nun hat Ultimaker einen kleinen Einblick in diese Liste auf dem Ultimaker Forum gegeben. Dazu gehören:

  • - Schnellerer Cura-Start
  • - Baumartige Supportstrukturen
  • - Adaptive Schichthöhe
  • - Mehrere Druckbette (Vorausplanung Zusammenstellungen)
  • - Manuelles Bearbeiten der Supportstrukturen