Ultimaker S7 3D-Drucker

CHF 8’490.00
Ab ca. Mitte Februar 2023 lieferbar
Art.nr.
31111407

Spezifikationen

  • Bauvolumen: 330 x 240 x 300 mm
  • Dual Extrusion
  • Austauschbare Druckköpfe (Printcores)
  • Automatischer Neigungsausgleich (Tilt compensation)
  • Integrierte HD-Kamera
  • Filament Sensor
  • PEI-beschichtetes Flex-Wechsel-Druckbett
  • Touch Display für einfache Bedienung
  • Automatische Material-Erkennung (nur bei Ultimaker-Material)
  • Unterstützte Materialien: PLA, Tough PLA, ABS, CPE, CPE+, Nylon, PC, PP, TPU-95A, PVA, Breakaway, alle Drittanbieter-Materialien mit 2.85mm Durchmesser
  • Druck über LAN/WLAN oder ab USB-Stick
  • Minimale Schichtdicke 0.02mm (0.06mm mit 0.25mm Core)
  • Feinstaubfilterung mit bis zu 95% Effizienz
  • Abmessungen: 495 mm x 585 mm x 780 mm
  • Elektrischer Anschluss: 110-240V, 50-60 Hz, 500W
  • Hotend-Temperatur: 180-280°C
  • Druckbett-Temperatur: 20-140°C
  • Betriebstemperatur: 15-32°C

Lieferumfang

  • 3D-Drucker Ultimaker S7 mit integriertem Netzteil
  • Schweizer Netzkabel
  • Netzwerk-Kabel
  • Online-Bedienungsanleitung und Quickstart-Anleitung
  • USB-Stick
  • PEI-beschichtete Wechselplatte für Heizbett
  • 1 Rolle Tough PLA Filament (750g) und 1 Rolle PVA Support-Filament (750g)
  • Schmierfett, Maschinenöl und Inbus-Schlüssel
  • 2 Cores AA 0.4 (alle Materialien ausser PVA), 1 Core BB 0.4 (PVA)
  • Feinstaub-Filter E10
  • Kalibrationskarte
  • Slicer-Software Ultimaker CURA (Download)
  • Plattformpaket Ultimaker Essentials (oder Ultimaker Personal)
  • 1 Jahr Gewährleistung durch DIM3NSIONS (ausgeschlossen von Ultimaker definierte Verbrauchsteile)
  • Kurz-Schulung durch DIM3NSIONS (optional)

 

Mehr Informationen finden Sie im News-Artikel zum Ultimaker S7.

Das Flagschiff unter den Ultimaker 3D-Druckern, der Ultimaker S7, ist der perfekte Drucker für den sorgenfreien Druck von Materialien mit erhöhter Drucktemperatur wie ABS, PC, PETG u.v.m.

Die bewährte Kombination aus Drucker und Air Manager wurde in ein einzelnes Gerät integriert. Damit setzt der S7 einerseits auf bewährte Technologie seines Bruders S5 wie etwa die gesamte Mechanik oder Elektronik mit leisen Schrittmotortreibern sowie den Partikelfilter - und natürlich die zuverlässigen Printcores. Das bekannte, selbsterklärende Touch-Display führt den Benutzer zielgerichtet zu den gewünschten Einstellungen und Funktionen. Andererseits hat Ultimaker dem S7 gegenüber dem S5 einige Upgrades verpasst. So basiert das Nivellierungssystem neu auf einem induktiven Sensor, was die Beinflussung durch elektrische Felder in der Umgebung massiv reduziert. Ebenfalls neu ist das Druckbett mit abnehmbarer flexibler PEI-Druckplatte für das rasche Entfernen fertiger Prints.

Wie gewohnt haben Sie dabei mit DIM3NSIONS einen Ansprechpartner von dem Sie jederzeit Unterstützung für Ihren Ultimaker und alles was damit zusammenhängt (Cura-Einstellungen, Materialauswahl, Support) erwarten dürfen.

Der S7 ist damit das ideale Werkzeug für alle, die auch in etwas grösseren Dimensionen denken.

Natürlich enthält auch jeder Ultimaker S7 eine Lizenz für Ultimaker Essentials (ideal für Firmenkunden) oder Ultimaker Personal (ideal für private Anwender).

Wie schon bei den anderen S-Line Druckern erlauben die Print Cores (wechselbare Druckköpfe) den raschen und sicheren Wechsel zwischen Materialien und Düsengrössen mit der von Ultimaker gewohnten hohen Druckqualität. Damit kann etwa auch innert kürzester Zeit vom Zweifarbendruck auf den Druck mit wasserlöslichem Stützmaterial umgeschaltet werden.

Die Ultimaker Material Spulen werden vom NFC-Leser im Spulenhalter automatisch erkannt. Über die Verbindung zur kostenlosen Druck-Vorbereitungssoftware Ultimaker Cura wird die aktuelle Konfiguration sofort übernommen und die dem Material, der Schichthöhe und der Düsengrösse entsprechenden Einstellungen vorgenommen. Wie gewohnt kann der Benutzer jedoch auch auch 2.85mm Filamente von Drittanbietern dank des offenen Filament-Systems auf dem Ultimaker S7 verwenden.

Ein Filament-Sensor überwacht den kontinuierlichen Vortrieb des Materials und unterbricht den Druck sobald ein ungenügender Materialfluss festgestellt wird. Die Feeder des Ultimaker S7 sind mit einem Schnellspannriegel ausgestattet, welcher das Anlegen des nötigen Anpressdrucks auf das Filament auch für weniger kräftige Personen einfach macht. Zudem wurde das Ritzelrad des Feeders mit einer Schutzbeschichtung gegen Abrieb bei der Verwendung von abrasiven Filamenten versehen.

Der Druckfortschritt kann jederzeit über Ultimaker Cura bzw. die Digital Factory überwacht werden. Druckaufträge können über WLAN/LAN-Verbindung oder ab USB-Stick gestartet werden. Beim Netzwerk-Druck bietet der S7 die M&ouglichkeit der optimalen Ausnutzung dank der Cloud-basierten Digital Factory oder der netzwerkinternen Druck-Warteschlange.

Der neue automatische Neigungsausgleich (Tilt compensation) bewirkt beim S7, dass nicht einfach nur dicker oder dünner auf den ersten Schichten gedruckt wird, sondern passt effektiv das Koordinatensystem der Neigung der Druckplatte an.

Das neue PEI-Wechselplattensystem ermöglicht einen Bauraum eines vollen Quaders mit den Abmessungen 330 x 240 x 300 mm und lässt sich auf 140°C aufheizen. Das ermöglicht zusammen mit der Fronttür aus Glas den Druck von fortgeschrittenen Ingenieur-Materialien wie CPE+, Polycarbonat oder ABS. Selbstverständlich können auch PLA, CPE, Nylon und TPU-95A sowie die beiden Stützmaterialien PVA und Breakaway mit dem S7 gedruckt werden. Auf der Rückseite weist der S7 neben dem Anschluss für den NFC-Spulenhalter einen Erweiterungsstecker auf der den Anschluss der Ultimaker Material Station erlaubt.

Noch mehr Informationen zum Ultimaker S7 finden Sie im News-Artilel zum Ultimaker S7.

Zum Ultimaker S7 ist eine Einstiegs-Schulung durch DIM3NSIONS empfohlen. Diese Schulung dauert ca. drei Stunden und findet entweder live online, physisch bei DIM3NSIONS oder nach Wunsch beim Kunden (Zusatzkosten variieren nach Wegstrecke) statt und befähigt den Benutzer, den 3D-Drucker problemlos in Betrieb zu nehmen, zu bedienen und die ersten Drucke vorzubereiten (Einstieg innert kürzester Zeit). Die Kurz-Schulung beinhaltet zahlreiche Praxistipps für gelunge Drucke und Hinweise zur Wartung. Den Termin der Schulung können Sie individuell festlegen. Die Auslieferung bzw. Mitnahme des Druckers findet im Rahmen der Kurz-Schulung statt.

Ihre DIM3NSIONS Vorteile

  • Ultimaker-Experte als Ansprechpartner
  • Unterstützung bei allen Fragen
  • Support & Reparaturstelle direkt bei DIM3NSIONS (inkl. Garantie)
  • Möglichkeit der Vorort-Intervention
  • Gratisversand mit Transportversicherung
  • Einstiegs-Kurz-Schulung mit wertvollen Praxistipps (Option)

 

Mehr Informationen
PriceCHF 8’490.00
Art.nr.31111407
EAN8719874984607
Marke / HerstellerUltimaker
Eigene Bewertung schreiben
Only registered users can write reviews. Please Sign in or create an account
Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!
  1. NEU
    Ultimaker S5 Pro Bundle von Vorne
    Ultimaker S7 Pro Bundle

    Von CHF 11’290.00

    Bis CHF 11’489.00

© 2022 DIM3NSIONS AG